Wenn Essen zur Qual wird.

Verfasserin Mihaela Perunovic

23.11.2023

Wenn das Essen zur Qual wird, kann es zu Gefühlen von Schuld und Selbsthass kommen, noch bevor es überhaupt im Darm angekommen ist.

Dieses Phänomen kann verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel Essstörungen oder ein gestörtes Verhältnis zum Essen. Beratung kann dabei unterstützen, ein gesundes Verhältnis zum Essen wiederherzustellen und negative Emotionen zu bewältigen. Es ist wichtig, sich selbst nicht zu verurteilen, sondern Unterstützung von Fachleuten anzunehmen, um wieder Freude und Genuss am Essen zu finden.

Kleiner Einblick: 🙂

Möchtest du wissen, wie ich dir helfen kann, Gewicht zu verlieren? Ich habe selbst 70 kg abgenommen und möchte gerne meine Erfahrungen mit dir teilen.

Ein wichtiger Aspekt, den ich gerne ansprechen möchte, ist das Gedankenkonzept. Es besagt, dass du nicht als übergewichtige Person aufstehen kannst und erwarten kannst, schlank zu sein. Es geht darum, sich selbst zu fragen, wie sich ein schlanker Mensch verhält, was er isst und wie er sich bewegt.

Indem du dir diese Fragen stellst, kannst du dein Verhalten klarer gestalten und es in Richtung eines gesunden Lebensstils lenken. Frage dich, wie ein schlanker Mensch seine Mahlzeiten plant und welche Lebensmittel er wählt. Denke darüber nach, wie er sich bewegt und wie er körperliche Aktivität in seinen Alltag integriert.

Indem du diese Gedanken in dein eigenes Leben einbringst, kannst du positive Veränderungen bewirken. Du könntest anfangen, gesündere Mahlzeiten zu planen und dich regelmäßig zu bewegen. Es ist wichtig, realistische Ziele zu setzen und kleine Schritte zu machen, um langfristige Veränderungen zu erreichen.

Denke daran, dass jeder individuell ist und dass es keine Einheitslösung gibt. Jeder Körper ist einzigartig und es ist wichtig, auf deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu achten. Konsultiere bei Bedarf einen Experten wie einen Ernährungsberater oder einen Arzt, um einen individuellen Plan zu erstellen, der auf dich zugeschnitten ist.