Warum es leichter ist, Fehler bei anderen zu erkennen und die eigenen zu ignorieren

Verfasserin Mihaela Perunovic

23.11.2023

Es ist ein Phänomen, das vielen von uns bekannt ist: Wir neigen dazu, Fehler und Fehlverhalten bei anderen Menschen schnell zu erkennen und zu kritisieren, während wir unsere eigenen Fehler ignorieren oder rationalisieren. In diesem Artikel möchte ich untersuchen, warum es so einfach ist, die Fehler anderer zu sehen, während wir unsere eigenen Fehler übersehen. Dabei werde ich auf den Einfluss von Ego, Voreingenommenheit und Selbstschutz eingehen.

Das Ego und der Wunsch nach Selbstbestätigung. Unser Ego spielt eine große Rolle dabei, warum es schwierig ist, unsere eigenen Fehler zu erkennen und anzuerkennen. Unser Ego möchte uns als perfekt und fehlerfrei darstellen, um unser Selbstwertgefühl aufrechtzuerhalten. Daher neigen wir dazu, unsere eigenen Fehler zu rationalisieren oder zu verdrängen, um unser Ego zu schützen und uns selbst zu bestätigen.

Voreingenommenheit und selektive Wahrnehmung. Menschen haben eine natürliche Tendenz zur Voreingenommenheit. Wir neigen dazu, Informationen und Ereignisse so zu interpretieren, dass sie unsere eigenen Überzeugungen und Vorurteile bestätigen. Diese Voreingenommenheit kann dazu führen, dass wir unsere eigenen Fehler nicht erkennen oder sie als unwichtig abtun. Gleichzeitig sind wir jedoch schneller bereit, die Fehler anderer wahrzunehmen und zu kritisieren, da diese unsere eigenen Überzeugungen infrage stellen können.

Der Schutzmechanismus des Selbstschutzes.  Die Ignoranz gegenüber eigenen Fehlern kann auch als Schutzmechanismus dienen, um unser Selbstbild und unsere Selbstwahrnehmung zu bewahren. Indem wir uns selbst vor Kritik und Selbstzweifel schützen, können wir uns sicherer und stabiler fühlen. Es ist oft einfacher, die Schuld bei anderen zu suchen, um uns selbst zu entlasten und unser Selbstwertgefühl intakt zu halten.

Die Bedeutung der Selbstreflexion. Um den Teufelskreis der Selbstrechtfertigung und Fehlerminimierung zu durchbrechen, ist es wichtig, sich selbst zu reflektieren und die eigenen Fehler anzuerkennen. Selbstreflexion erfordert Ehrlichkeit, Demut und die Bereitschaft, Verantwortung für unser Handeln zu übernehmen. Es kann uns helfen, unsere eigenen Denkmuster und Verhaltensweisen zu erkennen und zu verbessern.


Es ist menschlich, Fehler bei anderen leichter zu erkennen als bei uns selbst. Dies liegt oft an unserem Ego, unserer Voreingenommenheit und unserem Selbstschutzmechanismus. Doch die Fähigkeit zur Selbstreflexion ist der Schlüssel, um diese Muster zu durchbrechen und persönliches Wachstum zu ermöglichen. Indem wir unsere eigenen Fehler erkennen und anerkennen, können wir uns weiterentwickeln und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen verbessern. Möge dieser Artikel uns dazu ermutigen, uns selbst ehrlich zu betrachten und unsere eigenen Fehler anzuerkennen, um ein erfüllteres und reflektierteres Leben zu führen.