Die Befreiung der eigenen Gefühle

Verfasserin Mihaela Perunovic

01.10.2023

Unsere Gefühle sind ein integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens. Sie beeinflussen, wie wir uns selbst wahrnehmen und wie wir mit anderen interagieren. Dennoch neigen viele von uns dazu, unsere Gefühle entweder anderen Menschen zuzuschreiben oder sie über Jahre hinweg vor uns herzuschieben.

Der Prozess, unsere eigenen Gefühle auszudrücken, ist von großer Bedeutung für unser persönliches Wachstum und unser Wohlbefinden. Indem wir lernen, unsere Gefühle zu identifizieren und sie angemessen auszudrücken, können wir uns von emotionaler Belastung befreien.

Das erste Hindernis, dem wir begegnen, ist oft die Angst vor der Verletzlichkeit, die mit dem Ausdruck unserer Gefühle einhergeht. Wir fürchten uns davor, abgelehnt oder verletzt zu werden, wenn wir unsere wahren Emotionen zeigen.

Die Unterdrückung von Gefühlen kann zu Stress, Angst und sogar körperlichen Beschwerden führen. Indem wir uns erlauben, unsere Gefühle zu fühlen und sie auszudrücken, können wir diese negativen Auswirkungen reduzieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Ausdrucks unserer Gefühle ist die Verantwortung, die wir für unsere eigenen Emotionen übernehmen. Indem wir unsere Gefühle anderen Menschen zuschreiben, geben wir ihnen eine Macht über uns, die sie vielleicht gar nicht haben sollten. Indem wir jedoch die Verantwortung für unsere eigenen Gefühle übernehmen, erkennen wir, dass wir die Kontrolle über unsere eigenen Reaktionen haben und nicht von anderen abhängig sind.

Übung:
Finde heraus wie du deine Gefühle Ausdrücken könntest.

Manche Menschen finden es hilfreich, ihre Gefühle in einem Tagebuch festzuhalten oder kreativ auszudrücken, zum Beispiel durch Malen oder Schreiben. Andere bevorzugen den Austausch mit vertrauten Freunden oder einem Therapeuten, um ihre Gefühle zu reflektieren und zu verarbeiten.

Andere Möglichkeit, Gefühle auszudrücken, ist die Nutzung von “Ich”-Aussagen. Anstatt zu sagen: “Du machst mich wütend”, können wir sagen: “Ich fühle mich wütend, wenn…”. Dies ermöglicht es uns, unsere eigenen Gefühle zu kommunizieren, ohne die andere Person zu beschuldigen.

Finde den Mut, deine eigenen Gefühle auszudrücken und die Verantwortung für sie zu übernehmen.